Unser Bauernhof

Der Geigerbauernhof ist ein klassischer Schwarzwaldhof, er befindet sich seit Jahrhunderten in Familienbesitz und wird als Vollerwerbsbetrieb bewirtschaftet mit den Schwerpunkten Viehhaltung, Forstwirtschaft, Schnapsbrennerei und unseren beiden Ferienwohnungen.

Aktuell haben wir 25 Milchkühe und deren Nachzucht ( ca 20 Tiere) die morgens uns abend gemolken werden. Hier bietet sich für unsere kleinen Gäste reichlich Gelegenheit Stallluft zu schnuppern, beim füttern oder Kälbchen tränken zu helfen.

Von April bis November ( so wie es die Witterung zulässt) werden die Kühe tagtäglich auf die Weide getrieben. Derzeit haben wir vier Zuchtsauen und ein Eber so dass es in regelmäßigen Abständen kleine Ferkel zu bestaunen gibt.

Zu dem Geigerbauernhof gehören etwa 32 Hektar Wald. Dieser besteht hauptsächlich aus Fichten, Weißtanne, Douglasie und Laubwald. Die Holzfällung und Aufforstung sowie Bestandspflege findet ausschließlich in den Wintermonaten statt.

Ebenfalls im Winter wird der Schnaps gebrannt, welcher bei uns aus Weizenkorn hergestellt wird. Ein geringer Anteil Birne und Apfel wird auch gebrannt. Gerne laden wir Sie auf eine Schnapsverkostung ein.


Geschichte

Die Geschichte des Geigerbauernhofs lässt sich urkundlich bis ins Jahr 1644 zurückverfolgen, zum damaligen Hofbesitzer Johann Heyler. Danach folgte Christian Geiger der aus dem Geigerloch (ein weiteres Seitental von Mühlenbach) stammte. Er war auch Namensgeber für unseren Hof.
Seit 1792 folgten immer Erben der Matt-Linie in der Folge der Hofbesitzer.

Der Hof wurde in den letzten Jahrzehnten mehrfach umgebaut und renoviert. Im Zuge dessen entstand 1994 die erste Ferienwohnung ( das heutige Schwalbennest) und 2015 die zweite ( das Storchennest).

Derzeit leben 3 Generationen auf dem Hof, der heutige Hofbesitzer Winfried mit seiner Frau Helena und Sohn Ferdinand sowie die Eltern August und Genovefa Matt.